Zen-Meditation bzw. Zazen ist die reine, von Shakyamuni Buddha überlieferte Form der Meditation im Sitzen auf einem Kissen. Authorisiert von Zen-Meisterin Sabine Hübner Roshi biete ich ab Sommer 2014 Zen-Trainings an.



Woher kommt Zen?

Zen hat eine mehr als 2500 Jahre lange Tradition und geht direkt zurück auf Buddha Shakyamuni. Über den Himalaya gelangte Zen nach China und von dort aus nach Japan.
Traditionell wird die reine Lehre vom Weg stets an die nachfolgende Generation weitergegeben, so dass der Ursprung einer jeden Schule letztlich auf Buddha zurückverfolgbar ist.

Wozu Zen-Meditation?

Zazen führt uns sanft, aber stetig zu unserer eigenen Mitte ins Hier und Jetzt. Loszulassen und in die innere gedankliche Stille einzutauchen wird von vielen Menschen als sehr erholsam und klärend erfahren. Der Mensch begenet sich selbst immer mehr. So entwickeln sich im Laufe der Zeit Eigenschaften wie Mitgefühl, Mitfreude, Gleichmut und liebevolle Freundlichkeit gegenüber allen empfindenden Wesen. Wir entdecken, dass wir so, wie wir sind, völlig in Ordnung sind. Innere Kämpfe lösen sich mit der Zeit auf und das Leben wird leichter und leichter.

Wie sieht so ein Zen-Training aus?

Bei einem ganztägigen Kurs beginnen wir morgens um 09:30 Uhr. Der Tag beginnt mit der Rezitation des Herz-Sutras welches als das wichtigste Sutra im gesammten Buddhismus angesehen wird. Es werden Räucherstäbchen verbrannt und ich zeige ihnen die korrekte Form des Sitzens auf dem Zafu (Meditationskissen), sowie die Atemtechnik mit der zugehörigen Visualisation. Bei Kursen für Fortgeschrittene entfällt dieser Teil und wir beginnen nach der Eröffnungszeremonie sofort mit dem Sitzen.
Kleinere Korrekturen sind sowieso immer vorgesehen und es gibt auch genügend Raum für individuelle Fragen.
Wir meditieren so über den Tag verteilt mehrere Runden von etwa 25 Minuten. Zwischen den Sitzphasen üben wir die traditionelle Gehmeditation (Kinhin) oder wir rezitieren gemeinsam die Texte der alten Meister.

Wichtige Info: Nach der Technik-Einführung verläuft der Kurs im Schweigen!
Handy`s sind in dieser Zeit ausgeschaltet zu lassen.

Mittagspause ist von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Gerne können wir gemeinsam kochen oder ihr bringt euch etwas mit.

Am Nachmittag ist eine Stunde Kinhin im Freien. Dabei können sie, jeder für sich, die Stille und die Atmosphäre der naheliegenden Schwarzachklamm genießen. Die Daopraxis Schwarzenbruck liegt in unmittelbarer Nähe von Nürnberg und etwa 20 Minuten von Neumarkt und Schwabach entfernt.

Der Kurs endet um 18:00 Uhr.

Kurstermine


Ein super Buch zum Thema Zen

©-copyright 2014 by Stefan Kunz

Rechtlicher Hinweis:

  • Alle Messwerte ermittelt Corpuscan aus Bioresonanzmessungen ihres Körperfeldes.
  • Schulmedizinisch ist diese Art der Analyse noch nicht anerkannt. 
  • Die auf diesen Seiten beschriebenen Angebote ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.
©-copyright 2016 by Stefan Kunz